RecommendFacebook Twitter LinkedIn

News und Pressemitteilungen

HOMMEL-ETAMIC – die Marke für industrielle Messtechnik

Präsentation des umfassenden Messtechnik-Produktportfolios auf der Fachmesse Control vom 3. bis 6. Mai in Stuttgart.

Das Portfolio der industriellen Messtechnik der Jenoptik wird sich künftig unter bekannten Markennamen HOMMEL ETAMIC mit neuem Marktauftritt präsentieren und damit eine fokussierte Ansprache der Kunden ermöglichen.

Das Angebot von HOMMEL ETAMIC umfasst komplette Messtechnik-Lösungen für industrielle Fertigungsprozesse. Das Produktportfolio bleibt bestehen und umfasst hochpräzise Fertigungsmesstechnik für die Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Dabei greift der Messtechnikspezialist auf das gesamte Technologie-Spektrum zu – taktile, optische und pneumatische Messverfahren. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Angebot von HOMMEL-ETAMIC ab. Dazu gehört auch das 1980 etablierte und beständig erweiterte Kalibrierlabor für Raunormale, Tastschnittgeräte, Formnormale und Kontur- und Nockennormale.

Das Produktportfolio bleibt unter den im Markt bekannten Produktmarken bestehen:

  • Visionline für die optische Oberflächeninspektion
  • Formline für die Form- und Rauheitsmessung
  • Waveline für die Rauheits- und Konturenmessung
  • Gageline für dimensionelle, pneumatische Messungen
  • Opticline für berührungslose Messung komplexer Werkstücke

HOMMEL ETAMIC ist die Marke für industrielle Messtechnik, in der sich mehr als 100 Jahre Erfahrung für hochpräzise Fertigungsmesstechnik vereinen. HOMMEL ETAMIC geht aus den 1876 gegründeten Hommelwerken sowie aus der 1947 gegründeten französischen Messtechnik-Gesellschaft ETAMIC hervor. Seit dem Jahr 2000 gehören die Hommelwerke zu Jenoptik, seit 2007 Etamic. Beide Unternehmen wurden im Jenoptik-Konzern zusammengeführt.

HOMMEL ETAMIC hat mehr als 400 Mitarbeiter*innen weltweit und ist neben dem Hauptsitz in Villingen-Schwenningen (Deutschland) mit Niederlassungen in Bayeux (Frankreich), Rochester Hills (USA), Saltillo (Mexico) sowie in Asien in Shanghai (China) und in Bangalore (Indien) vertreten.
Das Produktportfolio und aktuelle Neuheiten werden zusammen mit Jenoptik-Produkten vom 3. bis 6. Mai auf der Messe Control in Stuttgart auf dem Stand 3501 in Halle 3 vorgestellt.

Über HOMMEL ETAMIC

Als führender Hersteller und Systemlieferant bietet HOMMEL ETAMIC ein breites Portfolio an Messtechnik für Fertigungsprozesse. Diese umfassen hochpräzise berührende und berührungslose Fertigungsmesstechnik für die pneumatische, taktile oder optische Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Sie analysieren die Oberfläche, Form und Dimensionen Ihrer Werkstücke – und das in jeder Phase des Fertigungsprozesses, bei der Endkontrolle oder im Messraum. Dabei liefern Ihnen die Systeme präzise Messdaten innerhalb kürzester Zeit. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Metrology-Angebot ab.

Jena/Villingen-Schwenningen, 03. Mai 2022

HOMMEL ETAMIC prüft Durchmesser -und Längenmaße auditsicher

HOMMEL ETAMIC prüft Durchmesser -und Längenmaße auditsicher auf den optischen Wellenmessgeräten der Opticline

HOMMEL ETAMIC ist als weltweit erstes DKD-Kalibrierlabor für optische Wellenmessgeräte DAkkS- zertifiziert worden. Die Akkreditierungsurkunde bestätigt die höchste Qualitätsstufe metrologischer Rückführungen auf nationale Referenznormale der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) für Durchmesser- und Längenmaße auf den Opticline-Wellenmessanlagen. Die Kalibrierscheine, die das Kalibrierlabor der HOMMEL ETAMIC für die optische Messtechnik ausstellt, sind international anerkannt und auditsicher.

Mit der durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) zertifizierten Dienstleistung reagiert HOMMEL ETAMIC auf die starke Nachfrage im Markt. „Kalibrierung ist die Grundvoraussetzung für internationalen Handel“, sagt Dr. Raimund Volk, Leiter des Kalibrierlabors. „Viele Anwender unserer Messgeräte für die optische Inspektion haben hohen Bedarf gemeldet, sodass wir bereits die ersten Termine vergeben haben.“ Insbesondere die Automobilzulieferer stehen in der Pflicht, optimale Messergebnisse nachzuweisen: Der internationale Automobilverband fordert mit der Richtlinie „IATF 16949“ eine DAkkS-Kalibrierung der verwendeten Messgeräte ein. Branchenübergreifend sehen auch unternehmensinterne Qualitätsrichtlinien die auditsicheren Kalibrierscheine vor.

After-Sales-Service: Unabhängige Dokumentation der Messergebnisse

HOMMEL ETAMIC wird die Kalibrierung der Opticline-Anlagen in den After-Sales-Service integrieren. „Es ist immer sinnvoll, die Geräte direkt nach der Wartung zu kalibrieren“, sagt Dr. Raimund Volk. „Der Service-Mitarbeiter ist für die Wartung bereits vor Ort. Und er kann einen Teil möglicher Ursachen für Messabweichungen bereits vor der Rückführung ausschließen.“

Die Mitarbeiter des Kalibrierlabors agieren bei der Erstellung der amtlichen Kalibrierscheine unabhängig. Sie sind allein dem höchstmöglichen Qualitätsstandard der Rückführungen auf international anerkannte Referenzmaße verpflichtet. In einem aufwändigen Zulassungsverfahren von fast zwei Jahren wurden die alle Mitarbeiter geschult und im Auftrag der DAkkS von Auditoren der PTB geprüft. Zudem unterliegen die Kalibrierlabore fortlaufenden Kontrollen.

Das DAkkS-DKD-Kalibrierlabor der JENOPTIK Industrial Metrology Germany GmbH läuft nach neuer strategischer Ausrichtung des JENOPTIK-Konzerns unter der Marke HOMMEL ETAMIC Das Kalibrierlabor, welches 1980 gegründet wurde, ist Mitglied im Deutschen Kalibrierdienst (DKD) und darf das DKD-Logo im Kalibrierschein aufführen. Es deckt die Messgrößen Rauheit, Tastschnittgeräte, Form, Kontur und nun auch Wellenmessgeräte ab.

Über HOMMEL ETAMIC

Als führender Hersteller und Systemlieferant bietet HOMMEL ETAMIC ein breites Portfolio an Messtechnik für Fertigungsprozesse. Diese umfassen hochpräzise berührende und berührungslose Fertigungsmesstechnik für die pneumatische, taktile oder optische Prüfung von Rauheit, Konturen, Form und die Bestimmung von Dimensionen in jeder Phase des Fertigungsprozesses sowie im Messraum. Sie analysieren die Oberfläche, Form und Dimensionen Ihrer Werkstücke – und das in jeder Phase des Fertigungsprozesses, bei der Endkontrolle oder im Messraum. Dabei liefern Ihnen die Systeme präzise Messdaten innerhalb kürzester Zeit. Umfassende Dienstleistungen wie Beratung, Schulung und Service inklusive langfristiger Wartungsverträge runden das Metrology-Angebot ab.

Jena/Villingen-Schwenningen, 08. Juli 2022

Downloads Angepasste Servicebedingungen

Ansprechpartner Claudia Barnert, Kommunikation und Marketing für Laser Processing & Metrology

Claudia Barnert

Kommunikation und Marketing

+49 3641 65-4652

+49 3641 65-3628

Persönliche Angaben

Anrede

Ihr Anliegen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.